Kirschblütenhonig im 500g Glas
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Cremiger Kirschblütenhonig 500g

Art.Nr.: ki500
HAN: ki500
Hersteller: Imkerei Voigthof
GTIN/EAN: 4260113730225
Lieferzeit: 2-7Tage
Bewertungen: (2)
7,80 EUR
15,60 EUR pro kg
inkl. 10.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
 
Kirschblütenhonig im 500g Glas


Kundenrezensionen:

Autor:  am 18.02.2021     Bewertung:

Autor:  am 29.01.2021     Bewertung:

Wirklich ein ganz besonderer Honig. Der Geschmack ist einzigartig.

Autor:  am 28.01.2021     Bewertung:

Sehr leckerer Honig, netter Kontakt.



  • Außergewöhnlich intensives, blumiges Aroma
  • Cremiger, zartschmelzender Honig aus eigener Imkerei
  • Ernteort: Deutschland / Rheinland Pfalz
  • Blütezeit: März-April

Wir lieben Bienen. Deutschen Honig von der Imkerei Voigthof kaufen.

Schon als Teenager entdeckten wir, Géraldine & J. Friedrich Voigt unsere Liebe für die Bienen und schlossen mit 19 und 20 Jahren unsere Ausbildung zum Imker ab. Danach haben wir gemeinsam begonnen unsere Imkerei aufzubauen. Seither folgen wir dem reichhaltigen Blütenangebot der Natur, um Ihnen unseren besonderen Honig anbieten zu können. Seit 2010 sind wir Meisterbetrieb und seit 2016 anerkannter Ausbildungsbetrieb.

Die Liebe und Sorgfalt, die wir unseren Bienen und dem Honig widmen, machen unseren Honig zu etwas ganz Besonderem.

Wie schmeckt unser Kirschblütenhonig?

Unser Kirschblütenhonig hat ein außergewöhnlich intensives, blumiges Aroma. Er hat eine wunderbar feincremige Konsistenz und ist hell in der Farbe.

Was ist Kirschblütenhonig?

Kirschhonig ist ein Sortenhonig, welchen die Bienen hauptsächlich aus den Blüten der Wildkirschen, Süßkirschen (Prunus avium) und der Sauerkirschen (Prunus cerasus) sammeln. Kirschblütenhonig ist eine Rarität, der nur selten geerntet wird, da es sich um die erste blühende Tracht im Frühjahr handelt.

Woher wissen wir dass unsere Bienen nur in die Kirschblüte fliegen?

Als Wanderimker können wir unsere Bienen gezielt in Regionen stellen, wo sie überwiegend von einer Sorte sammeln. Da die Immen in einem 3 km Umkreis ausfliegen, tragen sie auch Nektar aus anderen Blüten ein. Um als Sortenhonig bezeichnet zu werden, ist es erforderlich, dass mindestens 60 % des Honigs von der Pflanze stammt, dessen botanischer Name auf dem Glas angegeben ist. Zusätzlich muss er auch noch sortentypisch schmecken und aussehen. Um sicherzugehen, dass der Honig im Glas mit dem Sorteneindruck auf dem Etikett übereinstimmt, lassen wir unseren Honig regelmäßig im Labor untersuchen. Untersucht wird hier etwa die Pollenzusammensetzung, Zuckerzusammensetzung, Farbe, Konsistenz und der Geschmack.

Wo wird unser Kirschblütenhonig geerntet?

Wir ernten diesen Honig in den wunderschön blühenden Kirschblütenplantagen im Raum Koblenz. Es ist ein strahlend zartrosa Blütenmeer, soweit das Auge reicht.

Was ist das besondere an unserem Kirschblütenhonig?

Kirschhonig ist eine Rarität, die in Deutschland nur sehr wenig geerntet wird. Dies liegt daran, dass es sich um die erste blühende Tracht im Jahr handelt. Nicht selten fangen die ersten Bäume schon im März an zu blühen. In dieser Zeit sind die Bienenvölker gerade dabei, sich zu entwickeln und oft noch nicht stark genug um Honig einzutragen. Nur mit gesunden und vitalen Bienenvölkern ist es möglich, Kirschblütenhonig zu ernten.

Ist unser Kirschblütenhonig hart?

Nein, unser Honig ist cremig gerührt.
Frisch geerntet ist er flüssig. Nun beginnt die Kunst des Imkers, den natürlichen Kristallisationsprozess zu begleiten. Dies erfordert viel Erfahrung, denn am Ende sollen Sie einen Honig erhalten, welcher feincremig und streichfähig ist. Hierfür wird er bei optimaler Temperatur mehrfach täglich gerührt. Je nach Honigsorte ist er nach einigen Tagen oder Wochen soweit abgefüllt zu werden. Würden wir uns diese Mühe ersparen und den Honig flüssig ins Glas füllen, würde er grob auskristallisieren und hart.

Lassen Sie sich von unserem Kirschblütenhonig 500g überzeugen und kaufen Sie in unserem Onlineshop.

Mit besten Grüßen vom Voigthof
Ihre Imkermeisterin Géraldine & J. Friedrich Voigt